sommerleseliste

16-06-25-Sommerleseliste

Im letzten Post hatte ich bereits erwähnt, dass die schönen Dinge des Lebens in letzter Zeit zu kurz gekommen sind. Auch meine Bücherfreunde saßen kläglich verlassen auf den Regalbrettern und warteten darauf, dass ich sie herausnehme und sie für eine unbestimmte Zeit vom Bett zur Couch trage, in Handtaschen und Rucksäcken überall mit hinnehme, damit ich nicht ganz alleine an einem Bahnhof sitze und auf den Zug warte.
Ich habe das Lesen vermisst. Bücher waren immer mein Zufluchtsort, wenn mir die Welt zu hektisch wurde oder durcheinander geraten war. Mit einem Buch konnte man sich herrlich irgendwo verkriechen und einfach für ein paar Stunden nicht da sein. Für eine kurze Zeit in einer anderen Welt verweilen, weg von dieser.
In den letzten Wochen habe ich sehr viel darüber nachgedacht, was mir früher geholfen hat die Hektik des Alltags und den Stress zu bewältigen und vergessen zu lassen. Was ich gemacht habe, um einen ruhigen Gegenpol zu schaffen. Lesen war definitiv ein elementarer Bestandteil meines Lebens und ich habe vor die Bücher wieder zurück in mein Leben zu holen. Deshalb habe ich mir diese 11 Bücher ausgesucht, die ich über den Sommer lesen will. Bücher auf die ich schon lange Lust habe und die mir die Freude am Lesen zurück geben werden, da bin ich sicher.

  • Virginia Woolf – Ein Zimmer für sich allein
  • Daniel Kehlmann – Ich und Kaminski
  • Eugen Ruge – In Zeiten des abnehmenden Lichts
  • Vea Kaiser – Blasmusikpop
  • Muriel Barbery – Die Eleganz des Igels
  • Carlos Ruiz Zafón – Der Gefangene des Himmels
  • Kazuo Ishiguro – Alles, was wir geben mussten
  • Sibylle Berg – Vielen Dank für das Leben
  • Haruki Murakami – Südlich der Grenze, westlich der Sonne
  • Dörte Hansen – Altes Land
  • Astrid Lindgren – Die Menschheit hat den Verstand verloren

Was lest ihr über den Sommer? Und was hilft euch in hektischen Zeiten beim Abschalten?
Lasst es euch gut gehen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *